KGA 2.0 – Klein Gaglow
21Jul/104

MELT! Festival 2010

Die ersten Probleme gab es schon vor der Anreise, als aus dem nichts der gute alte Festival Blitz sich in den Ruhestand verabschiedete. Nun musste erstmal ein anderes Kfz herbeigezaubert werden um die 4 Mitfahrer Hacki, Sabrina, Micha und Michi sicher gen Ferropolis zu befördern.  Da wurde kurzerhand Hofis Golf ausgeliehen. Am Donnerstagabend sind wir in der Dämmerung angekommen, es musste nur noch der ganze Inhalt vom Auto auf den Zeltplatz getragen werden (eine gefühlte LKW-Ladung)… Auf den brechend vollen Zeltplatz angekommen war es ein leichtes, einen Stellplatz zu finden und  im Dunkeln die Zelte aufzubauen (siehe Bilder).  Im Anschluss wurde noch der Grill angeworfen und das ein oder andere Hopfen/Mischgetränk inhaliert.  Am Freitag drückte der Planet mit gefühlten 45°C im Schatten, was  das Schlafen im Zelt unmöglich machte.  Was halb so schlimm war weil unsere Trockeneisbox sehr gut warmes gegen kaltes Bier tauschen konnte. Am Abend wechselten wir dann zum ersten Mal vom Zeltplatz zum Festivalgelände, wo es ne Menge gute DJs (Dettmann, Popof, Kissy Sell Out,Black Rose, Modeselektor etc.) und ein Haufen verrückte Leute zu sehen gab. Ich persönlich hab dann Samstag früh noch die Sleeplessflooreröffnung miterlebt. Am Samstag stellte ich auf dem Weg zum Strand  fest das, die Dresdner Indiefans um MrsTfromDD  gefühlte 20m neben uns gezeltet haben.  Ein Highlite war der LKW der früh das Festivalgelände leergeräumt hat Wie die Mücken zum Licht (LKW) / Partybus.

Musik:                  Tiga

Ich lass jetzt einfach mal die Bilder sprechen…

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

About jogmob

Der Autor hat keine Beschreibung über sich erstellt.
Kommentare (4) Trackbacks (0)
  1. alles klar, melt 2011 ist gebucht.. wird auch mal wieder zeit für n festival!!!

  2. achso, und geiel aktion, die saftpappen etwas zu dopen.. :D

  3. Das Melt! … mmmmhm, ich hab noch Hacki’s Worte im Ohr … “hätt ich gewußt, worauf ich mich hier einlasse …” – irgendwie auch passend, wenn der erste toitoitoi-gang bei 60 grad innenraumtemperatur einen schon fast aus den latschen kippen lässt und die pavillons wegen der wärme über den zeltplatz fliegen …

    trotzdem scheen war’s ;) der bollerwagen darf natürlich n.i.c.h.t fehlen !

    @michi: habt ihr euch noch massive attack am sonntag angeschaut? bzw. überhaupt bis in die morgenstunden am montag durchgehalten???

  4. ne massive attack haben wir links liegen lassen…. es wurde dann riton, fake blood, crookers und bei mir noch ellen allien und dann wars auch schon um 4 und echt arsch kalt


Kommentar schreiben


Noch keine Trackbacks.